FLL Team Epunkt e. --- Startseite

Startseite

Navigation

Herzlich willkommen auf der Homepage des privaten Roboterteams "Epunkt e." aus Paderborn.

Informationen über UnTremor und den kostenlosen Download finden sie hier.

News

Erste Seite - Seite 2 - Seite 3 - Seite 4 - Seite 5 - Seite 6
World Festival, St. Louis, USA
29.04.2013

Nach einem neun stündigen Flug mit einer Boeing 767-300 sind wir heile, aber ein bisschen erschöpft in Chicago angekommen.

Von dort sind wir dann mit unseren Mietwagen nach St. Louis, Missouri, weitergefahren. Die Fahrt hat fünf Stunden gedauert, und dem entsprechend müde und hungrig waren wir danach. Als wir angekommen sind, haben wir uns zu aller erst eine kleine Erholungspause im Pool gegönnt.

Am zweiten Tag in St. Louis war der erste Höhepunkt: Der Friendship Day
Dort trafen wir unser Friendship Team die „Neon Electrons“. Dieses Amerikanische Team besteht aus 10 Mädchen. Mit ihnen erkundeten wir den St. Louis Science Center. Dort gab es viel zum Ausprobieren und Experimentieren. Wir haben zum Beispiel den Arch nachgebaut und eine virtuelle Harfe gespielt. Dann gab es Essen. Man hatte eine große Auswahl, und es war für jeden etwas dabei. Man konnte so viel Zuckerwatte essen, wie man wollte. Leider ging dieser Abend viel zu schnell vorbei.

Am ersten Wettbewerbstag haben wir erst mal unsere Pit aufgebaut. Das ist ein kleiner Bereich für jedes Team, wo sie alle Sachen lassen können und mit anderen Teams Kontakt aufnehmen können. Wir haben dort 2 Roll-Up Displays aufgestellt und eine kleine Bilderpräsentation anprojiziert. Außerdem haben wir ein kleines Quiz für die anderen Teams vorbereitet.

An diesem Tag war auch die Eröffnung. Einige Teams haben kleine Tänze und Choreografien aufgeführt. Die beiden Moderatoren waren mit viel Spaß und Freude dabei und haben uns alle mitgerissen.

Am 2. Tag kam das Robot Design, die Core Values und das Research Project an die Reihe. Niemand hatte einen Texthänger. Deshalb kamen wir schnell und zügig voran. Unsere Programme haben den Juroren gut gefallen. Besonders aber lobten sie den Aufbau und die Mechanik unseres Roboters. Das Teamspiel bestand aus einem Puzzle.

Am dritten Tag stand das Robot-Game auf dem Plan. Die ersten 2 Läufe waren ziemlich gut, so dass wir uns an die Spitze herankämpften. Beim 3. Lauf setzten wir noch einen drauf. So kamen wir auf den 5. Platz, waren aber punktgleich mit dem 3. und 4. Platz.

Am 4. Tag waren wir alle sehr auf die Siegerehrung gespannt. Zuerst kamen ein paar wichtige Sponsoren auf die Bühne, danach durfte sich jedes Team seine Medaillen abholen. Als die Sieger der einzelnen Kategorien aufgerufen wurden, war es ganz still im Saal. Wir haben die Jury wohl mit unserem Roboter überzeugt, da wir den 1. Preis in der Kategorie „Mechanical Design“ gewannen. Gesamtsieger wurde ein Team aus Großbritannien.

Alles in allem kann man sagen: Unsere Reise hat sich auf jeden Fall gelohnt!!!

















Robot-Game: Live-Stream aus St. Louis
24.04.2013

Wir sind gut - aber erschöpft - in St. Louis angekommen. Gestern war der Friendship-Day und wir haben nach einem Jahr unser Partner-Team Neon Electrons wiedergesehen und bei jeder Menge Zuckerwatte viel Spaß gehabt.
Heute bauen wir die PIT (unseren Messe-Stand) auf und machen die ersten Testläufe mit dem Roboter. Morgen geht es dann richtig los.

Die Wertungsläufe für das Robot-Game könnt ihr live auf der Internet-Seite der NASA zu folgenden Zeiten (deutsche Zeit) verfolgen (kleine Verzögerungen sind möglich):

Freitag, 26.04.2013
Runde 1 - 19:00 Uhr - Gears in Motion (New York)
Runde 2 - 21:05 Uhr - The Mackez Mindstorms (Nevada)
Runde 3 - 22:35 Uhr - State College Area Robotics (Pennsylvania)

Adresse:
http://science.ksc.nasa.gov/robotics/

Drückt uns die Daumen!


Der WDR zu Besuch im Teamraum
25.03.2013

Am 25.03.2013 kam der WDR in unseren Teamraum. Es wurden Interviews geführt, Roboter vorgeführt, Programme erklärt und Werkzeuge gebaut. Die beiden Reporter vom WDR stellten knifflige Fragen, die wir meistens genau beantworten konnten. Sie waren begeistert von diesem Hobby und haben sich sehr dafür interessiert. Der Bericht wurde am 17.04.2013 in "Lokalzeit OWL" ausgestrahlt. Live zu Gast im Studio war Miriam Löcke.




Epunkt e. erneut Zentral-Europameister
12.01.2013

Am 11. und 12.01.2013 waren wir in Obrigheim (östlich von Heidelberg) beim Zentral-Europa Finale der First Lego League. 24 von insgesamt 740 Teams aus acht Ländern konnten sich dafür qualifizieren. Durch erste Plätze beim Regionalwettbewerb im HNF und dem Semi Finale von Zentral-Europa in Brandenburg durften wir daran auch teilnehmen.

Mit dem Sieg im Teamwork, dem zweiten Rang im Robot-Game sowie einem fünften und siebten Platz in den Kategorien Forschungspräsentation und Robot-Design haben wir den Wettbewerb knapp vor den Teams SAP ReMovers (D) und mindfactory (CH) gewonnen und sind damit Champion von Zentral-Europa! Dadurch haben wir uns erneut die Teilnahme an der Weltmeisterschaft in St. Louis (USA) vom 24. – 27.04.2013 verdient. Dort treffen wir auf die Besten 80 von 20.500 Teams aus mehr als 60 Ländern. Im letzten Jahr holten wir dort einen Preis für Mechanical Design. Die Möglichkeit, im zweiten Jahr in Folge in die USA zu fliegen, hatten wir noch gar nicht in Betracht gezogen, da dies vor uns noch kein Team geschafft hat.

Am ersten Wettbewerbstag sah es auch noch nicht danach aus, da wegen plötzlicher Krankheit die Rollen für die Forschungspräsentation neu verteilt werden mussten. Zum Glück konnten am nächsten Tag aber doch alle an der Präsentation teilnehmen.

Die Coaches und Eltern stehen nun wieder vor der Herausforderung, die nötigen finanziellen Mittel aufzubringen. Im letzten Jahr ist dies gelungen, da wir über Pressetermine, Präsentationen auf Hausmessen und Reiseberichte gerne etwas an die Sponsoren zurückgegeben haben. Wir hoffen, dass wir die Finanzierung auch in diesem Jahr stemmen können.

Epunkt e. darf zusätzlich an den Open European Championship teilnehmen. Das Besondere daran ist, dass dieses Ereignis im Mai in Paderborn im HNF ausgetragen wird. Dazu reisen 54 Teams überwiegend aus Europa, aber auch aus Amerika und Asien an. Als Paderborner-Team in Paderborn bei einer so großen Veranstaltung dabei zu sein ist schon riesig und hilft vielleicht bei der Sponsoren-Suche. Interessenten werden gebeten, über die Mail-Adresse team(at)epunkte-fll.de Kontakt mit uns aufzunehmen.


Die orangenen Drachen waren ein Geschenk von KASAPIN4O (Bulgarien)


Forschungspräsentation


Neckarhalle


Preisverleihung


Abschiedsfoto mit KASAPIN4O

Sieg im Semi-Finale von Zentral-Europa
01.12.2012

Das Semi-Finale von Zentral-Europa (Nord-Ost) in Brandenburg war ein ganz besonders spannendes Ereignis. Als wir am Freitag um 21:30 Uhr in der Jugendherberge ankamen, waren wir alle sehr müde. Die Zimmer waren schön. Samstag fuhren wir mit den Autos zur Fachhochschule Brandenburg. Bei der Besprechung zwischen Coaches und den Schiedsrichtern für das Robot-Game, ergab sich ein großes Problem: Angeblich durften wir die Gummibänder nicht benutzen, da wir durch das Spannen der Gummibänder ihnen mit der Hand Energie zufügen. Weil wir sie im Regional-Wettbewerb noch benutzen durften, waren wir darauf nicht vorbereitet. Aber wir gaben nicht auf und veränderten die Werkzeuge so, dass sie auch ohne Gummibänder funktionierten. Letztendlich gewannen wir im Finale des Robot-Games, mit insgesamt 1.010 Punkten, knapp gegen das Team Young@Heart. Bei der Forschungspräsentation war der zweite Platz drin. Da wir in der Gesamtwertung den ersten Platz erreichten, qualifizierten wir uns für das Zentral-Europa Finale am 11./12.01.2013 in Obrigheim.


Blick auf den Audimax der FH Brandenburg


Judith und Lars beim Finallauf im Robot-Game


Siegerehrung


Freundschaftsfoto mit attraktivundpreiswert (aup), die den 3. Platz belegten